Mein Werdegang als Linkshänder, umgeschulter Linkshänder und rückgeschulter Linkshänder

Im Jahre 1971 bin ich eingeschult worden, und mein damaliger Lehrer, sicherlich kein Meister seines Faches (er war Optiker), bestand darauf, mich umschulen zu müssen. Meine Eltern haben sich leider nicht genug dagegen gewehrt, so dass ich von da an mit
rechts schrieb. Es war damals schon in der Schulordnung festgelegt, dass LH mit links schreiben sollten. Alles andere habe ich mit links gemacht. Heute betrachtet: eine Schwachsinn. Was soll das?
Aber wir Deutschen machen ja sowieso alles nach, was uns jemand vormacht. Von der Umschulung weiß ich nichts mehr. In den späten 80iger Jahren hatte ich eine Adresse einer LH-Beratung in München, wo ich zu dem Zeitpunkt lebte, aber mich nicht darum kümmerte.
Anno 1996 besuchte ich diese Beratung, sprach mit Frau Dr. Johanna Sattler, die mir von einer Rückschulung abriet, mir aber ihr Buch empfahl (Der umgeschulte LH oder der Knoten im Gehirn). Im Dezember 1996 beschloss ich, eine Rückschulung Anfang Jan 1997 in der Nähe von KO, wo ich seinerzeit lebte, bei einem Ergotherapeuten durchzuführen. Mit Erfolg! Am 17.06. 1997 ( ehemals Tag der DT. Einheit) kam für mich der Tag X, von dem an ich nur noch links schrieb. Mit Erfolg. Am Anfang natürlich etwas holprig, aber dann immer besser. Seit diesem Zeitpunkt fühle ich mich immer besser und vor allen Dingen freier, was sehr langsam geht. Aber jetzt wird mir alles klar, was ich will, was ich kann, und wohin ich gehe.Ich setze mir inzwischen Ziele, die ich immer erreicht habe. Es ist ein Stück Befreiung. Kaum jemand hat das alles verstanden, viele meinten, ich solle meine Energie für andere Dinge verwenden.
Letztlich hat diese Rückschulung Synergien freigesetzt und mich in meiner Persönlichkeitsentwicklung sehr stark nach vorn gebracht.
Ich schaffe es immer besser, mich von alten starren Verhaltensmustern, die nicht zu mir passen, zu trennen, Ordnung ins Leben zu bringen und vieles anders zu machen als andere, indem ich neue Dinge ausprobiere. Ich habe neben meinem Abitur über den 2. BW (noch als umgeschulter LH), mein Latinum, meine Ausbildung zum Versicherungskaufmann und meine Jägerprüfung nach der Rück-
schulung locker geschafft. Meine Devise heißt: Laufen, hinfallen, aufstehen und weiter-laufen.

J.W.

Hinterlassen Sie einen Kommentar






CAPTCHA-Bild
Bild neu laden