Umgeschulte Linkshänder

Umgeschulte Linkshänder werden mit ihrer Problematik immer noch viel zu wenig ernst genommen, geschweige denn verstanden.

Die Umschulung von Linkshändern auf die rechte (Schreib-)Hand ist eine körperliche und seelische Verletzung. Sie kann zu psychischen und psychosomatischen Beschwerden führen, ebenso zu Lern- und Leistungsstörungen.

Viele umgeschulte Linkshänder sind im praktischen Leben ungeschickt, wirklich linkisch.
Umgeschulte Linkshänder fühlen sich in ihrer Haut oft nicht wohl. Sie ruhen meistens nicht in ihrem Körper und können kaum entspannen.

Umgeschulte Linkshänder schreiben mit rechts, machen manches aber auch mit links. Daran kann man sie unter Umständen schon erkennen. Erst der Händigkeitstest und eine gründliche Anamnese können aber wirklich klären, ob es sich um einen umgeschulten Linkshänder handelt.