Depressionen und Angstattacken

Wenn Linkshänder in ihrer angeborenen Linkshändigkeit unterdrückt werden, kann das zu psychischen Symptomen wie Depressionen und/oder Angstattacken führen.

Psychische Folgen

Die Umschulung kann für Linkshänder die Gefährdung ihrer psychischen Gesundheit bedeuten. Sie kann sogar zu schweren psychischen Störungen führen. Der umgeschulte Linkshänder kann die Dominanz seiner linken Hand und seiner rechten Gehirnhälfte nicht leben. Hier hat jeder Linkshänder aber seine Stärken und Begabungen. Für viele Betroffene hat die Umerziehung auf rechts deshalb eine starke Beeinträchtigung ihrer Persönlichkeitsentwicklung zur Folge. Schon bei linkshändigen Kindern, die nicht mit links schreiben lernen durften, können sich Ängste zeigen. Viele umgeschulte linkshändige Kinder leiden auch unter depressiven Verstimmungen bis hin zu Depressionen.

Erwachsene umgeschulte Linkshänder

Erwachsene umgeschulte Linkshänder können von Depressionen bis hin zu tiefer Resignation betroffen sein. Manche Erwachsene erleben einen Wechsel von unerklärlichen Depressionen und Angstattacken , ohne zu verstehen, woher diese Symptomatik kommt. Die Richtlinienpsychotherapien und sonstige Verfahren können diesen Menschen meistens nicht weiterhelfen, da die Problematik des umgeschulten Linkshänders dort immer noch nicht ernst genommen und anerkannt wird. In meinen Fortbildungen, die ich zum Thema "Linkshändigkeit" gebe, erlebe ich immer wieder, dass Psychotherapeuten noch nie etwas von umgeschulten Linkshändern und deren Problemen gehört haben. Bei Patienten mit Depressionen und/oder Angstattacken sollte die Problematik unterdrückter Linkshändigkeit in die Diagnostik als mögliche Ursache mit einbezogen werden.

Verbesserung der Befindlichkeit durch die Rückschulung

In meiner täglichen Arbeit in meiner Beratungsstelle für Linkshänder bestätigt sich wieder und wieder, wie sehr sich der psychische Zustand von umgeschulten Linkshändern verbessern kann, wenn diese die Rückschulung beginnen. Das betrifft Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Nach meiner mehrjährigen praktischen Erfahrung mit umgeschulten Linkshändern bin ich überzeugt davon, dass es einen ursächlichen Zusammenhang zwischen unterdrückter Linkshändigkeit und psychischen Symptomen wie Depressionen und Angstattacken gibt. Meine praktische Arbeit hat mich auch darin bestätigt, dass bei umgeschulten Linkshändern nur die Rückschulung die psychische Befindlichkeit der Betroffenen dauerhaft verbessern kann.