Rückgeschulte Linkshänder

Rückgeschulte Linkshänder schreiben viel lieber mit links als mit rechts. Viele rückgeschulte Linkshänder berichten über eine Verbesserung ihrer inneren Befindlichkeit und Leistungsfähigkeit.

Erwachsene umgeschulte Linkshänder können z.B. unter Depressionen und Angstattacken oder Erschöpfungsdepressionen leiden. Betroffene Kinder sind oft in einem auswegslosen Teufelskreis von Lernstörungen gefangen. Das Schreiben mit rechts kann für sie zu einer solchen Qual werden, dass sie es verweigern, wo es nur geht.

Für rückgeschulte linkshändige Kinder besteht eindeutig die Chance, sich leistungsmäßig in der Schule zu verbessern. Das Schreiben mit links fällt ihnen oft leichter, und es macht mehr Spaß. Die Konzentrationsfähigkeit kann zunehmen, und die Kinder können erstmalig Erfolgserlebnisse haben. Rückgeschulte Linkshänder verbessern sich, meiner Erfahrung nach, oft um 1-2 Schulnoten.

Für erwachsene umgeschulte Linkshänder steht zunächst das Schreiben lernen im Vordergrund. Wenn das entspannte Schreiben mit links automatisiert ist, geht es mit der inneren Umstellung auf die angeborene Linkshändigkeit meistens noch lange weiter. Dieser Prozess kann Jahre dauern.

Besonders rückgeschulte Linkshänder, die über 40 Jahre alt sind, merken oft deutlich, wie viel durch das Schreiben mit links psychisch in Bewegung kommt. Das zeigt, dass die Umschulung auf rechts auch zu emotionalen Blockaden führen kann, die nur durch die Rückschulung gelöst werden können. Das zeigt aber auch, dass psychisches Wachstum jetzt ganz anders möglich sein kann. Viele Betroffene, die jahrelang nach dieser Möglichkeit gesucht haben, sind sehr froh und erleichtert darüber.

Das Ernstnehmen der eigenen Umschulungsfolgen ist für rückgeschulte Linkshänder zunächst das allerwichtigste. So können sie Zugang zu ihrem inneren Kind bekommen, Mitgefühl mit ihm entwickeln, und ein Heilungsprozess kann beginnen.
Rückgeschulte Linkshänder haben die Chance, zu ihrem Selbst zu finden. Damit schaffen sie sich die Basis, auf der auch andere Probleme und Konflikte aus der Vergangenheit bearbeitet und integriert werden können.