Linkshänder  
   
Linkshänder funktionieren über die rechte Gehirnhälfte und sind deshalb anders als Rechtshänder.
 
Es ist unklar, wie viele Linkshänder es wirklich gibt. Auffällig ist aber, dass es mehr Linkshänder gibt, seit in den Schulen nicht mehr auf die rechte Schreibhand umerzogen wird.
 
Linkshänder haben es in unserer Rechtshändergesellschaft oft nicht leicht. Der indische Meister Osho hat einmal gesagt: "Die Minderheit der Linkshänder ist die am meisten unterdrückte Minderheit auf dieser Welt - mehr unterdrückt als die Schwarzen, sogar mehr als die Armen."
 
Tatsache ist, dass sich unsere Gesellschaft an der linken Gehirnhälfte orientiert. Es kommt hauptsächlich darauf an, leistungsmotiviert, ehrgeizig, konkurrenzfähig und clever zu sein. Funktionen der rechten Gehirnhälfte wie Phantasie, Kreativität und Intuition
spielen eine untergeordnete Rolle. Linkshänder haben es deshalb oft nicht leicht, sich mit dieser Gesellschaft zu identifizieren.
 
Da beim Linkshänder die linke Hand eine natürliche Überlegenheit bezüglich feinmotorischer Geschicklichkeit, Kraft und Ausdauer hat, muss sie bei praktischen Tätigkeiten eingesetzt werden. Hier erleben Linkshänder die häufig wiederkehrende Diskriminierung,
dass es in vielen Bereichen gar keine Gegenstände und Werkzeuge für die linke Hand gibt.
 
Aus meiner eigenen Betroffenheit ist es mir ein Anliegen, linkshändige Kinder, Jugendliche und Erwachsene in ihrer Händigkeit zu unterstützen. Ich kann die Gesellschaft nicht ändern, aber ich kann dazu beitragen, dass Linkshänder ihre angeborene Links-
händigkeit wertschätzen und leben. Das kann den Betroffenen zu einer größeren inneren Harmonie und Zufriedenheit verhelfen.